Wir machen Sicherheit einfach.
Behalten Sie den Überblick mit unseren Sophos-Experten.

Archive for the ‘Soziale Netzwerke’ Category

  • Nur Hundert Klicks bis zum Hacker-Glück

    Veröffentlicht am 17. 11. 2016 • von • in Malware, Querbeet, Soziale NetzwerkeKeine Kommentare
    Nur Hundert Klicks bis zum Hacker-Glück

    Wie vielen Versuchen muss ein Passwort standhalten? Ein Passwort, das durch ein Datenleck gestohlen und offline mit spezieller Hardware zu knacken versucht wird, muss zirka einer Milliarde Versuchen widerstehen können. Das klingt nach viel. Ein Passwort, dass durch einen herkömmlichen Online-Angriff geknackt werden soll, muss immerhin noch eine Million Versuche bewältigen. Das ist immer noch reichlich. Aber wie sieht es mit lediglich 100 Versuchen aus? Das ist die Anzahl der Fehlversuche, die die neuesten Leitlinien des National Institute for Standards and Technology (NIST) empfehlen, bevor eine Sperrung ausgelöst werden soll. Das klingt zunächst einmal sicher, denn jeder, so sollte man […]

  • Internet of Things – Die Geister, die ich rief…

    Veröffentlicht am 26. 10. 2016 • von • in Malware, Soziale Netzwerke, Technologie1 Kommentar
    Internet of Things – Die Geister, die ich rief…

    Das Bewusstsein für IT-Sicherheit kann sich von einem Moment auf den anderen verändern. Die Aufmerksamkeitsprünge sind dabei nicht vorherzusehen, hängen sie doch extrem von der „Nachrichtenlage“ ab. Sobald wieder einmal ein besonders bösartiger Code sein Unwesen treibt und sich von einer „Betrifft mich ja eh nicht-Gefahr“- in eine mehr oder weniger direkt präsente Bedrängnis verwandelt, gehen weltweit die Alarmglocken an. Diesen Oktober war es wieder einmal so weit, der nächste IT-Sicherheit-Super-GAU war da: bildlich gesprochen zog es einige Milliarden willenloser Kühe zur Schlachtbank in Form des Botnets Mirai, das unter anderem für die DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) auf den […]

  • FOMO, Stress und Cortisol – das digitale Hamsterrad macht krank. Fünf einfache Gegenmittel.

    Veröffentlicht am 06. 10. 2016 • von • in Querbeet, Soziale NetzwerkeKeine Kommentare
    FOMO, Stress und Cortisol – das digitale Hamsterrad macht krank. Fünf einfache Gegenmittel.

    Kennen Sie FOMO? Die Angst, etwas zu verpassen (fear of missing out) ist in der digitalen Welt allgegenwärtig. Sie ist nur eines von mehreren Phänomenen, die in letzter Konsequenz krank machen können. Das muss gar nicht sein. Mit ein paar einfachen Regeln lässt sich das Online-Leben stressfrei gestalten. Soziale Netzwerke verändern die Art, wie Menschen miteinander interagieren. Wissenschaftler aus Kanada fanden nun heraus, dass sich bei Jugendlichen mit mehr als 300 Facebook-Freunden das Stresshormon Cortisol erhöht. Das, so warnen die Forscher, kann im späteren Leben zu Depressionen führen1. Michael Veit, Sicherheitsexperte bei Sophos nennt 5 Maßnahmen, die vor Online-Stress schützen […]

  • 5 Ausreden, um nichts für die Sicherheit am Computer tun zu müssen – und wie man sie entkräftet!

    Veröffentlicht am 02. 09. 2014 • von • in Querbeet, Soziale Netzwerke2 Kommentare
    5 Ausreden, um nichts für die Sicherheit am Computer tun zu müssen – und wie man sie entkräftet!

    Seien wir mal ehrlich: viele Computer und Webseiten sind schneller und einfacher zu nutzen, wenn nichts für die Sicherheit getan wird. Das spart schon mal mehrere Minuten am Tag! Anhänger dieser Vorgehensweise sind natürlich auch um Ausreden nicht verlegen und ich kann aus eigener Erfahrung ein Lied davon singen, wie schwer es ist, jemanden vom Gegenteil zu überzeugen. Deshalb hier die Top-5-Ausreden, die ich häufig und nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von kleinen Unternehmen zu hören bekomme. Aber IT-Sicherheit ist kein Nice-to-have sondern ein Must-have. Ausrede Nr. 1: Ich bin zu unwichtig, als dass sich jemand für meine Daten […]

  • Starten Sie Ihre persönliche Smartphone-Diät in drei einfachen Schritten

    Veröffentlicht am 28. 01. 2014 • von • in Querbeet, Soziale NetzwerkeKeine Kommentare
    Starten Sie Ihre persönliche Smartphone-Diät in drei einfachen Schritten

    Der 28. Januar ist europäischer Datenschutztag. Anlass genug also, sich nicht nur um den zum Jahresanfang  vorgenommenen „Ich muss mehr Sport machen und ein paar Kilos abnehmen“-Vorsatz zu kümmern, sondern auch mal in Sachen private Daten im Internet auf Sparkurs zu gehen. Diese Diät wird immer wichtiger, da es heutzutage ein Leichtes ist, persönliche Daten aufs Spiel zu setzen. Wir sind ständig online, täglich kommen neue, unwiderstehliche Apps auf den Markt und der Datentransfer steigt rapide an. Natürlich wissen wir alle, dass der Schutz persönlicher Daten gerade im Internet extrem wichtig ist – aber all die kleinen Spielereien machen doch […]

  • Webbasierte Malware: Halten Sie nach Rauch Ausschau und warten Sie nicht aufs Feuer

    Veröffentlicht am 02. 10. 2013 • von • in Malware, Soziale NetzwerkeKeine Kommentare
    Webbasierte Malware: Halten Sie nach Rauch Ausschau und warten Sie nicht aufs Feuer

    Sprinkleranlagen und klar ausgeschilderte Notausgänge sind hilfreich, wenn es darum geht, im Falle eines Feuers Leben zu retten. Noch  hilfreicher sind allerdings Rauchmelder, die bereits Alarm schlagen, bevor das Feuer sein zerstörendes Werk beginnt. Ähnlich verhält es sich mit Cyber-Attacken: Malware setzt sich nur sehr selten in Ihrem Netzwerk fest ohne irgendwelchen „Rauch“ zu hinterlassen. Zu lernen wie man genau diesen Malware-Rauch erkennt und entsprechend handelt, ist also ein immenser Vorteil, wenn es darum geht, ein Unternehmen zu sichern. Denn ebenso wie Feuer kann sich Malware in vielen verschiedenen Varianten ausbreiten. Dagegen helfen Firewalls, Antivirus-Software usw. – aber eine potentielle […]

  • Erste Datenpannen bei der Neuverteilung alter Yahoo-Emails

    Veröffentlicht am 26. 09. 2013 • von • in Soziale Netzwerke, TechnologieKeine Kommentare
    Erste Datenpannen bei der Neuverteilung alter Yahoo-Emails

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nachdem Yahoo im Juni angekündigt hatte, inaktive Email-Adressen zu recyceln und neu zu verteilen, wurden vielerorts Sicherheitsbedenken geäußert, die sich jetzt zum Teil zu bewahrheiten scheinen. Auch wenn Yahoo damals beruhigte, alles Nötige zu tun, um keine vertraulichen Daten der ehemaligen Nutzer offen zu legen, scheint genau das nun passiert zu sein. Einige Besitzer der recycelten Email-Adressen haben persönliche Nachrichten für die ehmaligen  Account-Besitzer erhalten. Darunter sogenannte PIIs (Personal Identifiable Infomration), Rechnungen, gerichtliche Nachrichten oder sogar Post von einem Bestattungsunternehmen. Yahoo will das Problem nun vornehmlich durch sein RRVS-System (Require-Recipient-Valid-Since) in den Griff bekommen. […]

Kategorien