Wir machen Sicherheit einfach.
Behalten Sie den Überblick mit unseren Sophos-Experten.

500 Millionen Nutzerdaten geklaut – Passwortmoral weiterhin verbesserungswürdig

Veröffentlicht am 23. 09. 2016 • von • in TechnologieKeine Kommentare

Kenntnis über Datenlecks sind so wichtig, weil viele Menschen noch immer und trotz massiver Warnungen von Experten ein identisches Passwort für mehrere Konten verwenden. Yahoo- und alle anderen Computer-Nutzern empfiehlt Sophos diese sechs Schritte als „Best Practice“ um ihren persönlichen Daten vor möglichen Zwischenfällen zu schützen:

  1. Ändern Sie als Yahoo-Kunde umgehend Ihr Passwort.
  2. Setzen Sie es zurück, wenn Sie das gleiche Passwort für andere Seiten verwenden. Cyber-Kriminelle verwenden seit kurzem Tools, mit denen sie prüfen können, ob das gleiche Passwort auf mehreren Seiten verwendung findet. Gestohlene Passwörter werden so noch lukrativer.
  3. Alle Passwörter sollten unterschiedlich und schwer zu erraten sein. Ja, jedes Passwort muss für jede Seite individuell sein.
  4. Fügen Sie Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole hinzu. Einen Passwort-Leitfaden finden Sie hier:  https://www.sophos.com/en-us/security-news-trends/it-security-dos-and-donts/password-quick-tips.aspx
  5. Vertrauen Sie keinen Tools, die die Passwortstärke messen. Sie sind unzuverlässig und ungenau.
  6. Es ist immer ratsam, Ihre Passwörter, Passwort-Manager und Sicherheitsfragen zu aktualisieren, wenn Sie von Datenlecks hören. Auch Datenschutzverletzungen von vor einigen Jahren konnten sich noch heute auswirken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien